Schiederhof 2016 ©

Öffnungszeiten

Montag:

Ab 17.00 geöffnet

Dienstag:

Ruhetag

Mittwoch, Donnerstag,

Freitag:

Ab 17.00 Uhr geöffnet

Samstag & Sonntag:

Ab 9.30 Uhr

durchgehend


oder nach Absprache

Waldgasthof Schiederhof

94344 Wiesenfelden


Tel.: 09966 / 282

Fax:09966 / 1692


info@schiederhof.de


Anfahrt / Kontakt

Kontakt/Anfahrt Waldgasthof Schiederhof 
Das sind wir
Wir arbeiten nach dem Motto: "Der Gast hat 99 Wirtshäuser, wir nur eines."

Der traditionsreiche "Schiederhof", dessen Urpsrung bis in das Jahr 1820 zurückreicht, ist auch heute noch ein Familienbetrieb.

In unseren gemütlichen und rustikalen Räumen gibt es Möglichkeiten für jede Art von Feier, ob kleineTagungen oder zur Einkehr. Wir haben natürlich auch Über-nachtungsmöglichkeiten.


Unsere Mitarbeiter und wir sind stets bestrebt, Ihnen den Aufenthalt so angenhem wie möglich zu gestalten.

Unser oberstes Gebot ist es, Sie nicht nur heute, sondern das ganze Jahr über rundum zufrieden zu stellen.

Unser Hof zeichnet sich durch seine familiäre Atmosphäre und Speisen aus eigener Herstellung aus.

Bei uns werden Sie immer freundlich bedient.         

Wir sind sehr stolz auf unsere Zusammen-arbeit mit den Lieferanten aus der Umgebung, damit wir Ihnen immer die frischesten, regionalen Speisen vorsetzen können. Bei uns finden Sie immer frisches Wild und Fisch aus den bayerischen Jagdrevieren.

Hier ein bisserl Geschichte zum Schiederhof:

Der Name Schiederhof:

Der Schiederhof steht auf einer Kuppe im Vorderen Bayerischen Wald. Südlich die steil abfallenden Hänge des Wachsenberger Forstes, im Norden die flach abfallende Hochebene Richtung Wiesenfelden. Das hat zur Folge, dass sich hier eine so genannte Wasserscheide befindet. Daher auch der Name "Schiede/Scheide". Das Wasser fließt südlich über den Leithenbach direkt in die Donau. Nördlich fließt das Wasser über den Pichlberger Bach zunächst durch den Beckenweiher, Neuweiher und Hammer-weiher, weiter über den Arracher Bach, speist auch den Stauweiher bei Rettenbach und fließt mit dem Höllenbach durch das Felsen Labyrinth "Hölle". Die "Wiesent" übernimmt bei Wiesent das Wasser und führt es an Wörth a.d. Donau vorbei, um es bei Tiefenthal der Donau zu übergeben.

Gemeinde Wachsenberg:

1818 wurde die südlich von Wiesenfelden gelegene Gemeinde Wachsenberg gegründet. Damals gehörte Schiederhof bereits zu dieser Gemeinde. Im Jahre 1904 lebten im Weiler Schiederhof in 5 Höfen 24 Einwohner. Zwischen 1930 und 1940 ist die Siedlung und die Gemeinde Wachsenberg aufgelassen worden und die einzelnen Ortsteile wurden den umliegenden Gemeinden zugeteilt. Der Schiederhof kam zur Gemeinde Höhenberg.

Freitag der 13.

Am 13.07.1973, einem Freitag, fand im Schiederhof eine denkwürdige Sitzung des Gemeinderates Höhenberg statt: Damals beschloss der Gemeinderat von Höhenberg die Eingliederung der Gemeinde Höhenberg, die damals im Landkreis Regensburg und somit zur Oberpfalz gehörte, zur Gemeinde Wiesenfelden. So kam auch der Schiederhof zum 1. Januar 1974 zur Gemeinde Wiesenfelden und somit in den Landkreis Straubing-Bogen und in den Regierungsbezirk Niederbayern.